Wochenende 4 führte uns dieses Wochenende gar nicht allzu weit weg von unserem Standort – nach Nürnberg.
Am Norisring weicht schon seit 72 Jahren der Stadtverkehr des Öfteren dem Rennbetrieb aus – um diese außergewöhnliche Rennstrecke mitten durch die Straßen Nürnbergs zum Leben zu erwecken.

Der Carrera Cup startete von Freitag bis Sonntag zum zweiten und somit letzten Mal diese Saison im Rahmen der DTM, die nächsten Wochenenden finden dann wieder unter dem Dach der ADAC GT Masters statt.
Für unsere Fahrer Nic Schöll (#22) und Louis Henkefend (#23) begann das Wochenende am Freitagvormittag mit dem freien Training, bei dem beide das erste Mal auf dem Nürnberger Stadtkurs starteten.

Im Qualifying fuhr Nicolas Schöll (#22) auf P8 für Rennen 2 (P2 Rookies) sowie P22 für das erste Rennen am Samstagnachmittag.
Louis Henkefend konnte P25 für das zweite, sowie P23 für das erste Rennen erreichen.

Samstag, kurz nach 15 Uhr: Die Boxenampel schaltet auf grün um – und es dauert nicht lange, bis sich schon die ersten Spiegel an der Streckenbegrenzung verabschieden… Leider gab es dann auch schon die ersten Unfälle – und Nic Schöll wurde in einen davon verwickelt. Nachdem ihn ein anderer Fahrer in der Innenkurve überholen wollte und seinen Bremspunkt verpasste, traf er die #22 an der Hinterachse und beschädigte diese so stark, dass die Weiterfahrt für Nic nicht mehr möglich war. Louis konnte sich im Laufe des Rennens auf P15 vorkämpfen.

Beim zweiten Rennen am Sonntagmittag startete Nic von P8 und konnte seine Position bis ans Ende fast halten – schlussendlich bedeutete das P10 Overall und P3 Rookies für ihn.
Louis machte 14 Plätze gut und kämpfte sich von P25 auf P11 vor (P4 Rookies) – eine tolle Leistung unserer Jungs!

Die nächste Veranstaltung des Porsche Carrera Cup Deutschland findet Anfang August in Zandvoort statt, für unser Team geht es nächste Woche schon wieder weiter nach Zandvoort mit der GT4 European Series.