Um die Winter-Saison einzuläuten, geht Allied Racing mit zwei Porsche Cayman GT4 beim einmaligen Lauf des GT4 Sprint Cups Europe im Rahmen des großen DTM Finales in Hockenheim noch einmal an den Start. 

Erstmals startet die immer bekannter werdende GT4 Meisterschaft im Rahmen der DTM. Beim Saisonfinale in Hockenheim werden zwei Rennen mit einer jeweiligen Renndistanz von 40 Minuten ausgetragen.
Allied Racing setzt dabei auf den bewährten Porsche Cayman GT4, mit dem man in dieser Saison sowohl den dritten Platz des AM-Klassements in der GT4 European Series erringen konnte als auch den Meisterschaftstitel im Central European Cup. Dabei setzt das Team auf einen schnellen Junioren: Nic Schöll wird nach seinen Erfolgen den Cayman auch in Hockenheim pilotieren. Der andere Porsche Cayman von Hendrik Still pilotiert. Das Team erwartet zudem ein großes Event mit vielen Gästen neben den spannenden Rennen.

Zwei Sprint Läufe auf dem Grand Prix Kurs

Die beiden Sprint Läufe werden sowohl am Samstag als auch am Sonntag nach dem letzten DTM Rennen ausgetragen. Ungewöhnlich: Obwohl die GT4 Serie vor allem für den von den Zuschauern umjubelten Fahrerwechsel bekannt ist, wird es diesmal keinen geben. Die Piloten werden die 40 Minuten komplett alleine bestreiten. Für Allied Racing’s Junior Nic Schöll sollte das aber kein Problem sein: Immerhin ist der gerade mal 17-Jährige in dieser Saison mehrfach alleine bei GT4 European Series Rennen an den Start gegangen – und hat diese mit Bravur gemeistert. Mit dem professionellen Allied Racing Team soll es hoch hinaus gehen: Die Podiumsplätze sind das Ziel.

Zu diesem Abschlussevent hat Allied Racing Partner und Sponsoren an die Strecke eingeladen, um im Rennflair gemeinsam die Saison 2018 ausklingen zu lassen. Sowohl Samstag als auch Sonntag haben alle Gäste die Chance, noch einmal einen Blick hinter die Kulissen eines Rennteams zu werfen und sich von dem Motorsportvirus infizieren zu lassen.

„Ein schöner Saisonabschluss“

Teamchef Jan Kasperlik fiebert dem Event bereits entgegen: „Wir sind gespannt, welche Überraschungen der Sprint Cup für uns bereithält. Wir haben viele Gäste vor Ort, die sich das Spektakel natürlich nicht entgehen lassen wollen. Im Rahmen der DTM wird viel los sein und ich begrüße die Kooperation der SRO und der ITR. Ich bin gespannt auf die Rennen und bin mir sicher, dass Nic für das ein oder andere Ausrufezeichen sorgen wird.“

Beide Läufe werden live auf der GT4 Website übertragen: https://european.gt4series.com/live/

Der Zeitplan: 

Freitag, 12.10.2018: 10:45-11:35 Training 1 / 13:50-14:40 Training 2 / 16:35-17:15 Qualy
Samstag, 13.10.2018: 15:25-16:05 Rennen 1
Sonntag, 14.10.2018: 16:25-17:05 Rennen 2