Huglfing, 12.09.2018

Beim GT4 European Series Finale kommendes Wochenende greift Allied Racing auf eine erfolgsversprechende Fahrerbesetzung zurück. Neben Nic Schöll, der dieses Mal erneut alleine an den Start gehen wird, teilen sich Jan Kasperlik und Csaba Mor zusammen das Cockpit des Porsche Cayman GT4. 

Für die Teilnehmer der GT4 European Series heißt es kommendes Wochenende zum letzten Mal in der Saison 2018: „Drivers, start your engines!“. Im Rahmen des Blancpain GT Series Sprint Cups werden die beiden letzten finalen Läufe auf der Traditionsstrecke des Nürburgrings ausgetragen. Allied Racing’s Junior Nic Schöll wird wie bereits am Hungaroring alleine ins Lenkrad greifen. Für den 17-Jährigen wird das letzte Rennwochenende besonders spannend: Immerhin kann er noch Dritter der Amateur-Wertung werden. 

Endspurt am Nürburgring – Mit Motivation ins Rennen! 

Nic Schöll überzeugte zuletzt am Hungaroring, als er erstmals alleine die beiden einstündigen Rennen bestritt. Und das mit Erfolg! Zweimal griff der Österreicher nach dem Siegespokal des AM-Klassements. „Unser Junior hat über die gesamte Saison hinweg eine tolle Entwicklung gezeigt“, kommentiert Teamchef Jan Kasperlik. „Wir drücken ihm die Daumen, dass es jetzt für den dritten Platz in der AM-Wertung reicht.“

Stammfahrer Hendrik Still wird auch diesem Wochenende nicht zum Einsatz kommen. Der frischgebackene Vater bleibt bei seinem Nachwuchs Zuhause. Zum Einsatz kommt dafür der Ungar Csaba Mor, der zusammen mit Kasperlik bereits einige Klassensiege im GT4 Central Europe Cup erzielen konnte. „Ich denke, wir sind für das finale Rennwochenende gut aufgestellt“, zeigt sich Kasperlik vorfreudig. „Am Schluss wollen wir nochmal allen zeigen, was wir können. Wir hatten in dieser Saison Potential, aber leider auch viel Pech. Jetzt geben wir nochmal alles!“

Der Zeitplan:

Freitag, 14.09.2018: 12:40-14:40 Training 1 | 17:30-18:30 Training 2
Samstag, 15.09.2018:11:35-12:25 Qualifying | 17:00-18:00 Rennen 1
Sonntag: 16.09.2018: 11:15-12:15 R
ennen 2 | 10:05-11:05 Rennen 2